Manuela Pipke
Bestattungen Manuela Pipke

Wir sind für Sie da, wenn Sie uns brauchen.

beraten - helfen - begleiten

Der individuelle Abschied

Telefon:
02351 - 672 59 01

Bestattungsinstitut:
Ludwigstr. 33
58507 Lüdenscheid itemprop="postalCode" content="58507"> itemprop="name" content="Bestattungen Manuela Pipke"> itemprop="telephone" content="02351 - 6725901">

Image 1

Über uns

Das Bestattungsinstitut Manuela Pipke in Halver und Lüdenscheid begrüßt Sie auf der Firmenwebsite für Mobilgeräte des Unternehmens. Als ortsansässiger Bestatter in Lüdenscheid und Halver stehen wir Ihnen helfend, beratend und begleitend zur Verfügung. Gern können Sie uns in unseren Beerdigungsinstituten in der Ludwigstr. 33 in Lüdenscheid oder in der Lohstr. 37 in Halver besuchen.

Image 2

Die Bestattung

Wir informieren Sie über die traditionellen Bestattungsarten, wie Erd-, Feuer und Seebestattungen. Des Weiteren über alternative Bestattungsarten, wie Ruheforst oder Wald Bestattung, usw.

Image 3

Unsere Leistungen

Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen Bestattungsmöglich-keiten auf den Friedhöfen in Halver und Lüdenscheid sowie auf anderen Friedhöfen. Überführungen weltweit oder innerhalb von Deutschland sowie die Bestattungsvorsorge gehören auch zu unseren Tätigkeiten.

Image 4

Erinnerungen

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit der individuellen Erinnerung anbieten. Totenmasken, Fingerprint oder Handabgüsse.

Trauerfeiern an der Urne oder am Sarg. Wir gestalten jede Trauerfeier individuell.

Wir unterstützen Ihren ganz persönlichen Abschied von der oder dem Verstorbenen und bieten alle Dienstleistungen eines Beerdigungsinstituts. Angehörige und Freunde können sich aktiv und kreativ an der Planung und Gestaltung der Abschiednahme beteiligen. Besonders wichtig ist uns der pietätvolle Umgang mit dem Verstorbenen.

Image 5
Image 6
Image 7

Die Trauerfeier - der individuelle Abschied

Wir beraten Sie über die Möglichkeiten der Gestaltung eines individuellen Abschieds. Angehörige können sich aktiv und kreativ an der der Gestaltung der Trauerfeier beteiligen.

Gern beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Image 7
Image 5
Image 6

Überführungen - weltweit

Unser Unternehmen hat bei der Überführung verstorbener Personen vom Ausland oder ins Ausland einen großen Erfahrungsschatz.

Zur Antragstellung wird in der Regel eine Vielzahl von Dokumenten benötigt. Neben dem Totenschein, der den Tod von einem Arzt zweifelsfrei belegt, wird auch eine Sterbeurkunde benötigt. Diese wird vom Standesamt erstellt, das für den Ort, in dem der Tod eingetreten ist, verantwortlich ist. Zusätzlich muss eine Bescheinigung vorliegen, die das ordnungsgemäße Einsargen durch einen Bestatter belegt. Eventuell muss auch eine Einbalsamierungsbescheinigung vorgelegt werden. Um sicherzustellen, dass vom Leichnam des Verstorbenen keine gesundheitlichen Gefahren ausgehen, wird im Allgemeinen ein ärztliches Attest verlangt. Bescheinigungen dieser Art, werden vom Krankenhaus, der Gerichtsmedizin oder dem Gesundheitsamt ausgestellt. Bei Anhaltspunkten für einen nicht natürlichen Tod muss eine Genehmigung der Staatsanwaltschaft oder des Amtsrichters abgegeben werden. Dies ist auch der Fall, wenn es sich bei dem Toten um eine unbekannte Person handelt. Alle nötigen Formalitäten werden von uns schnell erledigt.

Bestattungen Manuela Pipke in Lüdenscheid und Halver